katlentrautmann.de
Vita Schwerpunkte Impressum
Startseite

Startseite

Wirtschaft

Politik

Wissenschaft

Lebensart

Die Flüchtlingsfrage droht die Gesellschaft zu spalten (Leben und Tod - Forum für neue kulturelle Dimensionen)

Ist der Protest gegen Flüchtlingsunterkünfte ein ostdeutsches Problem?
Welche Rolle spielen die emotionalen Altlasten der DDR für den Unmut geradein Ostdeutschland? Der Hallenser Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz warnt davor, neben den euphorischen Willkommensgesten nicht mehr über die Fluchtursachen zu sprechen.
mehr

Das A und O der Mitsprache (duz Deutsche Universitätszeitung /Karriereletter)

Hierarchiefrei arbeiten und forschen – davon träumen viele Beschäftigte in der Wissenschaft. Am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden experimentiert
man dazu schon länger und kennt Chancen und Grenzen der Mitsprache.
mehr

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Kind sich den Tod wünscht (Leben und Tod - Forum für neue kulturelle Dimensionen)

In Belgien ist seit vergangenem Jahr unter strengen Voraussetzungen die aktive Tötung für Kinder erlaubt. Der Leiter des ambulanten Palliativ-Teams und Dresdner Kinderkrankenpfleger Andreas Müller erläutert, was die Palliativmedizin für unheilbar kranke Kinder tun kann – und was dies für seinen Arbeitsalltag bedeutet.
mehr

Der Alltag im Dritten Reich ist vernebelt (Leben und Tod - Forum für neue kulturelle Dimensionen)

Ein neues theaterpädagogisches Konzept hilft in Buchenwald mehr über die Mechanismen von Ausgrenzung und Rassismus zu erfahren.
mehr

Heisere Lehrer, stotternde Knirpse - Logopäden helfen bei Sprachfehlern (dpa, Juni 2013)

Stottern, Lispeln oder Heiserkeit: Logopäden helfen Menschen bei Stimmproblemen aller Art. Bisher war in dem Beruf eine dreijährige schulische Ausbildung üblich. Doch der Trend geht zum Studium.
mehr

Bauteile feiner als ein Haar (dpa, Februar 2013)

Ihre Arbeit steckt in Smartphones, Navigationsgeräten und Espressomaschinen: Mikrotechnologen fertigen kleine Computerchips. In dem Beruf ist Sorgfalt Pflicht. Denn schon ein kleines Staubkorn am Arbeitsplatz kann ihnen Ärger machen. Deswegen tragen Mikrotechnologen spezielle Kleidung und haben darüber hinaus vieles zu beachten.

(Bildquelle: dpa)
mehr

Der will mehr als spielen: Ein Ergotherapeut macht fit für den Alltag (dpa, Januar 2013)

Basteltanten oder -onkel: So geht das Klischee über Ergotherapeuten. Arbeiten die Fachkräfte mit Kindern, gehört Spielen tatsächlich zu ihrer Therapie. Doch die Fachkräfte machen natürlich noch mehr: Zu ihnen kommen auch Schlaganfallpatienten und psychisch Kranke.
mehr

Harte Arbeit, wenig Geld - Erzieher werden händeringend gesucht (Deutsche Presseagentur dpa, Juni 2012)

Die Chancen auf einen Job als Erzieher sind zurzeit ausgesprochen gut. Denn Pädagogen sind gesucht. Doch wer glaubt, Erzieher müssten nur basteln und backen können, irrt. Ohne Humor und starke Nerven geht bei der Arbeit mit Kindern gar nichts.
mehr

Den Rhythmus im Blut - Tänzerkarrieren beginnen früh (Deutsche Presseagentur dpa)

Kaum eine Laufbahn ist so rasch vorbei wie die von Tänzern. Oft ist mit 35 Jahren Schluss. Wer klug ist, schmiedet daher rechtzeitig einen Plan für die Karriere nach der Karriere. Idealerweise macht man neben der harten Ausbildung das Abitur.
mehr

Galeristen sind Kaufleute mit Kunstverstand (Deutsche Presseagentur dpa, 2012)

Die Arbeit von Galeristen scheint wie eine Black Box. Wie die Vermarktung von Kunst genau funktioniert, entzieht sich dem Blick. Und tatsächlich gibt es nur wenige feste Regeln. Auf jeden Fall brauchen Galeristen Kunstverstand, gute Kontakte Kontakte und ein Händchen fürs Geschäft.
mehr
Seiten (14): 1 2 3 nächste » ... letzte »
Katlen Trautmann • mobil: 0171 26 66 354 • mail: katlen.trautmann@t-online.de