katlentrautmann.de
Vita Schwerpunkte Impressum
Startseite

Startseite

Wirtschaft

Politik

Wissenschaft

Lebensart

Wider alte Rollenmuster (Sächsische Zeitung, März 2007)

Gender: Am „Boys Day“ können Jungen ihre Talente für soziale und pädagogische Aufgaben ausloten. Das Projekt wird in manchen Kommunen analog des Girls-Days angeboten. Aber die Resonanz enttäuscht. Ursachen sehen Fachleute in überholten Rollenvorbildern.
mehr

Die Holzpreise steigen weiter (Sächsische Zeitung, April 2007)

Die Nachfrage von Industrie und Verbrauchern bei Holz ist so groß, dass in Sachsen Lieferengpässe drohen. Der Trend hin zu mehr Umweltbewusstsein spielt dabei ebenso eine Rolle wie die steigenden Energiepreise
mehr

Zeitarbeit - Jobs durch die Drehtür (Sächssische Zeitung, Juni 2006)

Konzerne setzen zunehmend auf Zeitarbeiter. Sie "leihen" sie aus. Oder die Unternehmer verleihen selbst unkündbare Angestellte an Dritte, für die in eigenen Werken Aufgaben fehlen. Die Deutsche Bahn AG, die Telekom und die Deutsche Post spielen hier eine Vorreiterrolle.
mehr

Joseph Mühlbauer kämpft für die Gesundheitskarte in Deutschland (Sächsische Zeitung, 31. Juli 2007)

Der Maschinenbauer Joseph Mühlbauer hofft auf deutsche Vorzeige-Projekte für die weltweiten Märkte. Die gleichnamige Gruppe ist Weltmarktführer in der Produktion von Maschinen für die Herstellung von Smradcards. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende kann nicht verstehen, warum schon wieder eine Top-Technologie aus Deutschland gerade im Land des Erfinders nur so zögerlich eingesetzt wird.
mehr

Laserpulse können Kräfte zwischen den Teilchen im Atom während chemischer Reaktionen aufdecken. (Sächsische Zeitung, März 2007)

Wissenschaftliche Fragen beschäftigen sich derzeit mit der Richtung und dem Tempo, mit dem sich Elektronen und positiv geladene Atomkerne im Raum bewegen. Antwort auf solche Fragen kann die Quantenfotografie geben.Gleich der Fotografie bildet sie Teilchen während verschiedener Aktionsphasen ab - nur in kleinerem Maßstab.
mehr

Feine Sensoren für Erfolg (Sächsische Zeitung, September 2006)

Der Dresdner Hersteller MPD weint der früheren Mutter ZMD keine Träne nach und sieht sich auf gutem Weg.bDie Microelektronic Packaging Dresden (MPD) will mit Spezialkameras und mikromechanischen Systemen den Umsatz in den kommenden fünf Jahren fast vervierfachen.
mehr

Flaute für Akademiker, Nachfrage bei Facharbeitern (Sächsische Zeitung, Juli 2007)

Während Akademiker künftig schwerer eine Stelle finden, werden Fachhochschulabgänger gefragt sein. Das gilt bundesweit, belegen Prognosen von Wirtschaftsexperten. Regional könnte das Bild anders ausschauen, sind sich Marcel Thum vom ifo-Institut für Wirtschaftsforschung Dresden und Holger Bonin vom Institut für die Zukunft der Arbeit Bonn einig. Wie es im konkreten Fall aussieht, darüber entscheidet die unter anderem demographische Entwicklung.
mehr

Der Staat soll überflüssige Häuser kaufen und abreißen (Sächsische Zeitung, Juni 2007)

Angesichts schrumpfender Bevölkerung wächst im osten der Wohnungsleerstand. Der Staat soll leere Wohnungen auf eigene Rechnung erwerben und abreißen, sagt Stefan Weber, Chef der Sächsischen Aufbaubank. Diese Vernichtung von Vermögen können man Privatleuten ohne finanzielle Anreize nicht aufbürden. Hausbesitzer sollten in die Lerstanndsproblematik stärker als bisher einbezogen werden.
mehr

Im Netz ist der Kunde König (Sächsische Zeitung, 18. Mai 2007)

Die Regeln, an die sich Internet-Händler halten müssen, werden immer strenger. Kunden profitieren davon. „Drei, zwei, eins, meins“ gilt nur, wenn sich Käufer und Verkäufer an Regeln halten. Aber an welche? Damit beginnen die Probleme.
mehr

Medizinstudium im Ausland kann Türen deutscher Hochschulen öffnen (Ärztezeitung, 27.Juli 2007)

Der Ansturm auf ein Medizinstudium ist ungebrochen. Doch bei nur jedem dritten Bewerber erfüllt sich laut Zentraler Vergabestelle für Studienplätze der Traum auf einen Studienplatz in Deutschland beim ersten Anlauf. Studenten wählen zunehmend den Umweg über eine europäische Universität. Sie greifen dafür tief in die Tasche - einen Wechsel nach Deutschland in einem höheren Semester fest im Blick. Ihre Hoffnungen sind durchaus realistisch.
mehr
Seiten (14): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 nächste » ... letzte »
Katlen Trautmann • mobil: 0171 26 66 354 • mail: katlen.trautmann@t-online.de